Schadenanalyse und Rodungsarbeiten

Die Erhaltung gesunder Bäume verlangt ein geschultes Auge vom Fachmann. Hierbei stehe die Sicherheit für Menschen an oberster Priorität! Nichtzuletzt sind Städte und Gemeinden dazu verpflichtet, jährliche Kontrollen für deren Baumbestand durchzuführen und die Ergebnisse zu erfassen. Bei Gefahr in Verzug sind unsere Mitarbeiter jederzeit kurzfristig abrufbereit und können Sturm- sowie Verkehrsschäden an Bäumen beseitigen. Hierbei sei das Orkantief "Lothar" zu erwähnen, das am 26.12.1999 horrende Schäden hinterließ- die z.T. heute noch zu sehen sind. 

Besonders schädliche Umwelteinflüsse unterstützen den Verfall des Baumes und fördern das Ansiedel von Schädlingen (Viren, Bakterien und schädigenden Pilzen).

Darum ist es unumgänglich Baumgutachten durch Fachleute durchführen zu lassen.

Wir bieten folgende Leistungen an:

• Baumfällungen
• Baumbeschnitt
• Totholzentfernung
• Entastung

 

Hier interessante Informationen: Baumpilze ernähren sich durch Absorption von Nahrung. Sie sind heterotroph, das heisst auf fremde Kohlenhydrate angewiesen und beschaffen sich diese auf unterschiedliche Art. Die Verbreitung der Pilze geschieht über die Fruchtkörper, an denen Fortpflanzungszellen, die Sporen, entstehen.

Unterschieden werden:

Saprophytische Pilze zersetzen als "Fäulnisbewohner" abgestorbenes organisches Material, beispielsweise Blätter, Nadeln, Holz. Pilze sind die wichtigsten Holzabbauer der Natur. Oft erschliessen erst sie das Holz für die Nutzung durch andere Lebewesen. Streu, Dung und vieles andere wird ebenfalls von Pilzen abgebaut. Sie ermöglichen eine Rückführung dieser Substanzen in den Nährstoffkreislauf und bilden damit ein wichtiges Glied in der Nahrungskette.

Parasitische Pilze leben als "Schmarotzer" auf Kosten eines lebenden Organismus. Sie entziehen der Wirtspflanze Nahrung, schädigen sie dadurch und können sie auch zum Absterben bringen.

Mykorrhizapilze leben in einer Lebensgemeinschaft mit höheren Pflanzen. Die Mykorrhizasymbiose ist eine Verbindung zwischen Pilzmycel und Feinwurzeln gewisser Baumarten. Die Pilze ernähren sich von Kohlenhydraten und Wuchsstoffen, welche die Pflanze produziert und ihnen über die Wurzeln zu Verfügung stellt. Im Gegenzug versorgen die Pilze über ihr viel feineres und viel ausgedehnteres Hyphennetz die Pflanze mit Wasser und Mineralstoffen und schützen die Wurzeln vor Krankheitserregern und dem Eindringen schädlicher parasitischer Pilze.