"Grün liegt im Trend!"

Ausbildung GaLaBau
http://www.landschaftsgaertner.com/

Arbeitsgebiete des Landschaftsgärtners

Sie umfassen Bau, Umgestaltung und Pflege von Freianlagen jeglicher Art einschließlich Arbeiten im Rahmen des Natur- und Umweltschutzes.

  • Außenanlagen
  • an öffentlichen Gebäuden wie Schulen, Krankenhäuser, Verwaltungsgebäuden, kirchlichen Einrichtungen
  • im privaten und öffentlichen Wohnungs- und Siedlungsbau
  • an Industrie- und Gewerbebauten
  • Hausgärten
  • Grünanlagen
  • Parks
  • Friedhofsanlagen
  • Grünmaßnahmen an Straßen, Schienen, Gewässern, Flugplätzen
  • Freizeitanlagen wie Sport- und Spielplätze, Golfplätze
  • Bauwerksbegrünungen wie Dach-, Fassaden- und Innenraumbegrünung
  • Baumpflege

Wasserbauliche Maßnahmen wie:

  • Renaturierungen von Steh- und Fließgewässer
  • Retentionsräume
  • Pflanzenkläranlagen
  • Wasserläufe Teiche, Wasserbecken oder Schwimmteiche
  • Maßnahmen für den Natur- und Umweltschutz sowie die Landschaftspflege: Rekultivierung, Haldenbegrünung, Meliorationen, Versickerungsflächen, Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen mit Biotopen

 

Reportage über den Beruf des Landschaftsgärtners

files/images/Ausbildung/Video GaLaBau.JPG

Trendberuf "Grün"

Bäume und Sträucher. Wege- und Terrassenbau. Maschinen- und Teamarbeit. Natur soweit das Auge reicht: All´ das gehört zum Beruf „Grün“. Grüne Berufe sind allerdings nichts für Stubenhocker, sondern für fitte Leute, die zupacken können. Wenn Sie so jemand sind, kann der Beruf des Landschaftsgärtners vielleicht genau der richtige für Sie sein! Was Sie über ihn wissen müssen, erfahren Sie auf dieser Website. Die Branche heißt: Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau, kurz: GaLaBau. Leute, die in diesem Bereich arbeiten, nennt man Landschaftsgärtner. Wenn Sie mehr über diesen spannenden Beruf wissen wollen: Schauen Sie sich hier um!

Außer dem GaLaBau gibt es noch sechs andere Fachrichtungen im grünen Bereich:

  • Baumschulen: Hier werden Bäume, Hecken und Sträucher produziert
  • Friedhofsgärtnerei: ... weil Friedhöfe ohne Bäume, gepflegtem Rasen und bunte Blumen trist und grau wären
  • Gemüsebau: Anbau von knackigem Gemüse im Freiland und unter Glas
  • Obstbau: Äpfel, Birnen, Erdbeeren – Süßes für den Früchteverkauf
  • Staudengärtnerei: Vermehrung und Anzucht von mehrjährigen Staudenpflanzen
  • Zierpflanzenbau: Von hier stammen die vielen Blumensträuße und Blumentöpfe, die es im Handel zu kaufen gibt

 

Top- Info:

Baden-Württemberg gewinnt in Nürnberg zum siebten Mal die deutschen Meisterschaften der Landschaftsgärtner.
2011 fand die Berufsweltmeisterschaft "WorldSkills" in London statt.

Quelle: www.galabau-bw.de

Sie interessieren sich für den Beruf des Landschaftsgärtners?

Dann lernen Sie ihn frühzeitig kennen – z. B. durch ein Praktikum! Was Ihnen das bringt? Eine ganze Menge: Zunächst einmal lesen Sie nicht nur über einen Beruf oder bekommen etwas darüber berichtet, nein, Sie erleben ihn hautnah!

Bei Interesse wenden Sie sich an unseren Kontakt